Archiv

Hückeswagen Jugendlicher flieht in geklautem Auto vor Polizei

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei ist für einen Jugendlichen aus Wipperfürth am späten Dienstagabend im Krankenhaus geendet. Er hatte versucht, in Hückeswagen vor der Polizei zu flüchten, weil er in einem geklauten Auto unterwegs war.


Der Polizei war gegen halb 12 am späten Abend ein Auto aufgefallen, das auf die Beschreibung eines kurz zuvor in Hückeswagen geklauten Autos passte. Der 17-Jährige Fahrer hat auf die Anhaltezeichen der Polizei aber nicht reagiert. Stattdessen beschleunigte er, kam aber auf der B 237 kurz hinterm Ortsausgang Hückeswagen von der Fahrbahn ab.

 

Bei dem Unfall wurde er in seinem Auto eingeklemmt. Rettungskräfte befreiten ihn und brachten ihn schwer verletzt ins Krankenhaus. Laut Polizei stellte sich heraus, dass nicht nur das Auto geklaut, sondern auch die Kennzeichen gestohlen waren. Außerdem hatte der Jugendliche keinen Führerschein. (14.02.2018)


Anzeige
Zur Startseite