Archiv

Wiehl Bergische CDU tauscht sich über Sicherheitsthemen aus

Führende Bergische CDU-Politiker haben sich in Wiehl ausführlich zum Thema Innere Sicherheit geäußert. NRW-Innenminister Reul und der Fraktionschef im Landtag Löttgen betonten bei dem Treffen am Montagabend die hohe politische Bedeutung des Themas.


Die innere Sicherheit habe auch im Bergischen eine hohe Priorität bei den Bürgern. Reul dämpfte aber die teils hohe Erwartungshaltung auf schnelle Ergebnisse. Manche eingeleiteten Maßnahmen zur Inneren Sicherheit würden erst in Jahren greifen. So dauere auch die Ausbildung der neu eingestellten Polizisten. Reul wehrte sich gegen die Einschätzung, dass zunächst das Ruhrgebiet und Großstädte wie Köln und Düsseldorf mit mehr Polizisten versorgt werden.

Der Innenminister sprach sich u.a. für den Einsatz von elektronischen Fußfesseln und eine einfachere Handhabung der U-Haft aus.

Reul lobte bei dem Treffen auch nochmals ausdrücklich die Arbeit sämtlicher Hilfskräfte bei den Aufräumarbeiten in seiner Heimatstadt Leichlingen nach dem Unwetter.

(19.06.2018)


 


Anzeige
Zur Startseite